Skip to content

#FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 8 - ABCs of Durchschnitt

Langsam neigt sich das Festival seinem Ende zu. Durch die bisher recht guten Filme bleibt aber die Motivation erhalten.

One & Two

Zwei Kinder mit einer besonderen Fähigkeit leben abgeschottet mit ihren Eltern auf einem Hof. Grundsätzlich hat mich dieses Drama mit einem Hauch Mystery schon gut abgeholt. Leider hat mir aber doch irgendwie etwas gefehlt. Ich kann aber nicht wirklich sagen was. Vielleicht kann es ja einer meiner Leser in Worte fassen und als kommentar hier lassen. Sehr Ruhiges Stück über Isolation und Familienleben.

6,5/10

ABCs of Superheroes

Eine Weltpremiere bei uns in Nürnberg. Die gezeigte Fassung ist erst ein paar Tag vor dem Screening fertig gewesen. Der Episodenfilm ist angelehnt an "ABCs of Death" nur wie der Name schon sagt geht es um Superhelden. Der Streifen ist Trash pur. Wer sowas gar nicht abkann sollte absolut die Finger davon lassen. Alle anderen werden sicher ihren Spaß an dem zotigen Teil aus CGI-Effekten und Greenscreen-Aufnahmen haben. Ein mal sollte man ihn schon gesehen haben auch wenn er sicher nicht wirklich gehaltvoll ist.

4,5/10

The Midnight After

Eine Gruppe Menschen fährt in Hong Kong in einem Minibus durch einen Tunnel und plötzlich ist die Stadt menschenleer. Hervorragen fotografierter Mystery-Film mit vielen schönen und skurrilen Ideen. Ein paar der Charaktere kommen vielleicht etwas zu kurz und trotzdem hat mich dieser Film wirklich mitgenommen und ich hatte viel Spaß. Würde ich definiti noch ein mal sehen.

8,5/10

Howl

Zug hat einen Wildunfall auf einer einsamen Strecke im Wald. Dann geschieht das unvermeidliche: Irgendetwas macht jagd auf die Reisenden. "Howl" beginnt ganz nett bleibt dann aber auf den üblichen Klischees des Genres hängen. Leider ist das Creature Design ziemlich Misslungen und funktionierte für mich nicht so wirklich. Schade, denn der Streifen hätte Potential gehabt.

4,5/10

Sweet Home

Wer nicht ausziehen will muss fühlen. Schön gefilmter Home Invasion Flick in dem sich die beiden Protaonisten gar nicht mal so dämlich anstellen wie man es erwarten würde. Somit liefern die Spanier hier einen sehr soliden Film ab, den man sich gut mal ansehen kann.

6,5/10

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 8 - ABCs of Durchschnitt
  • Bookmark #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 8 - ABCs of Durchschnitt at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 6 - Süße Rache

Inzwischen haben wir die Halbzeit hinter uns gelassen und bereiten uns langsam aber sicher auf den Endspurt vor.

88

Mädchen kommt in einem Diner zu sich und kann sich erst mal nicht erinnern was geschehen ist. Der Film puzzeld flott und unterhaltsam die einzelnen Teil zusammen ist aber dabei nicht wirklich überraschend, vieles ahnt man schon im Vorraus. Trotzdem gut ansehbar und der Soundtrack war richtig gut zusammengestellt.

7/10

Some Kind of Hate

Ein Mörder geht um im Erziehungscamp. Handwerklich schön gemachter Slasher der ziemlich geradlinig daher kommt. Was mir wirklich gut gefallen hat, dass die Antagonistin mal etwas mehr Farbe hatte und um sie eine Geschichte erzählt wurde die sehr gut in den Kontext des Films passte.

7/10

Extraordinary Tales

Eine Sammlung von animierten Kurzfilmen welche Geschichten von E. A. Poe adaptieren. Jede Erzählt von Größen wie Christopher Lee, Bela Lugosi oder Guillermo del Torro. Sehr unterschiedlich in der Wahl des Stils. Wirklich schön gemacht auch wenn wieder die üblichen Verdächtige wie "The Fall of the House of Usher" oder "The Tell Tale Heart" dabei waren. Sollte man sich mal ansehen.

7,5/10

Extinction

Erst Zombies dann Eiszeit. Da sollte man doch denken dass Nachbarschaftliche Probleme eher hinten anstehen. "Extinction" war für mich eine richtige Überraschung. Dem Trailer nach habe ich erwartet relativ generische Kost zum Thema zu bekommen. Der Film schlägt aber eine ganz andere Richtung ein und macht dabei auch noch vieles richtig. Pluspunkt: Der Kind ist wirklich gut geschrieben und nervt zu keiner Zeit.

7/10

Excess Flesh

Die Welt der Models: Body shaming, Essstörungen und Egoismus. Da kann man als Mitbewohnerin schon mal ausrasten. "Excess Flesh" wurde uns als besonders eklige Packung ans Herz gelegt. Gleich vorweg: Die Erwartungen kann er nicht erfüllen. Die mit einfachen Mittel realisierte Produktion erreicht zwar gut den Effekt beim Zuschauer den sie erzielen möchte legt dann aber nach einem guten Start nicht weiter nach. Die beiden Hauptdarstellerinnen sind allerdings in höchstform und schenken sich nichts. Hat auf seine Art schon spaß gemacht, allerdings hätte der Film das Thema noch etwas aggresiver durchziehen müssen.

6,5/10

Wow, ein wirklich guter Tag war das. Schön auch, dass es Filme gibt die einen noch überraschen können.

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 6 - Süße Rache
  • Bookmark #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 6 - Süße Rache at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 5 - Auf die Fresse

Auch der fünfte Festivaltag ist geschafft. Bisher halten sich die Ermüdungserscheinungen in Grenzen. Zusätzlich gibt es nun auch noch Verstärkung dank ein paar zugereisten Freunden.

Kung Fu Killer

Psychopath bringt reihenweise die besten Kampfkünstler in Hong Kong um die Ecke. Nur einer kann ihn aufhalten aber der sitzt gerade im Knast. Schöne Martial Arts Choreographien treffen einen nicht gerade clever inszenierten Plot. Wer Bock auf Martial Arts Kino hat kann einen Blick wagen. Etwas innovatives wid hier aber nicht geboten. Solide Kost.

6/10

Backtrack

Psychiater hat ganz besondere Patienten und muss sich dadurch seiner Vergangenheit stellen. Adrian Brody macht das gut. Die Mischung aus Krmi und Geisterfilm ist wirklich nett. Leider ist die Story aber viel zu vorhersehbar geschrieben was dem Film doch etwas die Spannung nimmt.

6,5/10

Shrew's Nest

Die Spanier schlagen wieder zu. Schön ausgestattetes Kammerspiel um zwei Schwestern und ihr Appartment. Zugegeben recht vorhersehbar aber die Inszenierung stimmt und der Film funktioniert trotzdem wirklich gut. Hat mir sehr gut gefallen.

8,5/10

Infini

Irgendwas geht auf einer Bergbaukolonie schief und ein Einsatzteam wird hingeschickt um die Situation zu klären und den einzigen überlebenden heraus zu holen. Leider recht unausgegorener Sci Fi Streifen. Der recht schick beginnt sich dann aber in der etwas konfusen Inszenierung verliert. Hat ein paar wirklich gute Szenen schafft es aber leider nicht sich irgendwie aus dem Durchschnitt heraus zu heben. Der bisher schwächste Film des Festivals.

5/10

Scherzo Diabolico

Dieser Film um einen Angestellten der mit etwas anderen Methoden an eine Beförderung kommen will wurde uns als einer der Kracher des Festivals verkauft. Leider konnte er die dadurch geschürten Erwartungen nicht bedienen. Gerade in der zweiten Hälfte wird das ganze zu einem rechten durcheinander. Hier hätte man einiges straffen können. War ganz unterhaltsam für die Uhrzeit und für eine Low Budget Produktion auch nicht schlecht in Szene gesetzt aber die Politur fehlte einfach.

6/10

Heute schwächelte das Festival dann doch mal. Aber das war ja auch zu erwarten dass es auch mal etwas halbgare Kost geben wird.

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 5 - Auf die Fresse
  • Bookmark #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 5 - Auf die Fresse at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 4 - Familienbande

Mit sechs statt fünf Screenings versprach der vierte Festivaltag ein richtiger Marathon zu werden. So anstrengend wie anfangs befürchtet wurde der Tag dann aber doch nicht.

Possessed

Bitterböse Satire aus Spanien die nicht nur den Exorzisten-Film aufs Korn nimmt. Fast in jeder Einstellung verstecken sich Anspielungen auf mehr oder weniger bekannte Filme. Die chaotische Story nimmt sich selbst nie ernst und liefert wirklich einige gute Lacher ab trifft aber auch gerne mal unter der Gürtellinie. Wer Spass an abgdrehten Animationsfilmen hat kommt an diesem nicht vorbei.

7/10

The Invitation

Ein Gruppe alter Freunde wird überraschend zu einer Dinnerparty bei einem Bekannten eingeladen. Aber irgendwas ist faul an der Sache. Sehr ruhiges und etwas langsames Suspense-Kammerspiel. Leidet leider etwas unter seiner Inszenierung die Streckenweise doch etwas anstrengend ist.

6,5/10

Get Shorty

Das Kurzfilmprogramm des Filmfest ist, wie eigentlich jedes Jahr eines der Highlights. Diese Jahr weren sieben etwas längere Filme gezeigt. Alle würde ich als Abwechslungsreich und sehenswert bezeichnen.

Strangerland

Familiendrama aus Australien in dem Kidman und Fiennes nach ihren verschwundenen Kindern suchen. Toll besetzte und gespielt ist dieses ruhige Drama in der richtigen Stimmung sicher sehr sehenswert.

7/10

Turbo Kid

Liebevoll gemachter Trash der sich die Endzeitfilme der 80er Jahre zum Vobild nimmt. Alles ein wenig trashig aber immer mit dem gewissen Augenzwinkern. Netter Cast und ein Soundtrack bei dem man mitgehen muss. Macht mit ein paar Bier noch mehr Spaß.

8/10

Ava's Possessions

Das Leben nach dem Exorzismus. Für die späte Stunde eine unterhaltsame Komödie mit einigen Netten Ideen und hübschen Look. Hätte hier und dort noch etwas Politur vertragen können. Alleine wegen den Ideen aber schon sehenswert.

7/10

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 4 - Familienbande
  • Bookmark #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 4 - Familienbande at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 3 - Süße Rache

Und zack, ist auch schon Tag 3 geschafft. Dieses mal mit einer gehörigen Dosis Crime, etwas Lust auf Rache und einem kleinen Märchen.

Hyena

Ambitioniertes und düsteres Crime-Drama um ein paar nicht ganz so sauber arbeitende Cops und den Problemen die Drogen und Geld so mit sich bringen. Durchaus schick in Szene gesetzt hatte der Film aber leider doch ein paar spürbare Längen. Fans des Genres sollten aber einen Blick wagen.

6,5/10

The Connection

Und gleich noch mal etwas aus der Krimi-Ecke. Hier dreht sich alls um den Krieg gegen den Drogenhandel in Marseill der 70er. Sehr stylisch inszeniert mit einem top Soundtrack und detailverliebter Ausstattung. Schön gemacht und spannend.

7,5/10

Nina Forever

Die tote Freundin spukt immer noch herum. Unterhaltsame Komödie mit sympathischen Darsteller die allerdings etwas mehr Drive hätte vertragen können. Für ein Debüt aber schon sehr ordenltich. Mal sehen ob von den Machern noch mal was kommt. Wäre ich neugierig drauf.

6,5/10

Tale of Tales

Fantasy als Koproduktion aus Spanien und Italien. Erwartungsgemäss opulet und schräg. Wunderschöne Ausstattung um sich dran satt zu sehen. Sehr sehenswert.

8/10

Bound to Vengeance

Das Sourvivor-Girl legt richtig los. Knackig, spannend und mit einem gewissen Witz. Zusätzlich ist die Idee auch noch recht frisch. Macht zur späten Stunde richtig spaß.

7,5/10

Ja, was sollich da noch sagen? Auch der Dritte Tag hatte ein richtig gutes Line Up, die Motivation hält.

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 3 - Süße Rache
  • Bookmark #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 3 - Süße Rache at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 2 - Väter und Töchter

Nach einem guten Auftakt starten wir guter Dinge in den zweiten Festival-Tag.

Momentum

Mit diesem  flotter Actioneer beweist Südafrika mal wieder dass dort ganz passable Filme produziert werden. Sicherlich ist die Story selbst kein Wunderwerk an Einfallsreichtum, weiss aber zu unterhalten und hat wirklich ein paar sehr schöne Action-Sequenzen zu bieten. Wer mal sehen will was das Land neben Filmen von Neill Blomkamp zu biete hat sollte “Momentum” mal auf seine Liste setzten.

7,0/10

 

The Pack

Ein Rudel wilder Hunde ist auf den Geschmack gekommen und jagt nun genüsslich Menschen. Geradlinig und leider etwas zu vorhersehbar produzierter Tier-Horror. Eigentlich schade denn die Präsentation ist streckenweise wirklich hübsch und die Protagonisten werden sympathisch eingeführt. Er wird aber aus der Masse nicht wirklich hervorstechen.

6,0/10

 

The World of Kanako

Bei diesem Beitrag aus Japan wurde uns die krasse Action- und Gore-Ladung versporchen. Nach meinem Empfinden blieb das aber aus. Ja, es gibt einige recht derbe Szene von den Japanern bin ich aber wesentlich mehr gewohnt. Zusätzlich ist die Story leider etwas wirr erzählt, darauf muss man sich einlassen was aber nicht immer einfach ist. Im ganzen ist “The World of Kanako” sperriger als es hätte sein müssen.

6,5/10

 

Maggie

Vater-Tochter-Beziehung in Zeiten der Zombie-Apokalypse. Schwarzenegger und Breslin geben hier ein tolles Duo ab. Der Mut für so einen Film Arnie zu nehmen hat sich ausgezahlt, denn er trägt die Rolle wunderbar. Thematisch empfand ich den Streifen für das Genre erfrischend. Sollte man sich definitiv auch ansehen wenn an nicht unbedingt etwas mit Zombiefilmen am Hut hat.

8,5/10

 

Parasyte Part 1

Parasiten übernehmen menschliche Körper und fressen sich gemütlich durch die Bevölkerung. Bei einem Schüler kommt es allerdings zur Symbiose und auch sonst ist dieser Parasit etwas anders aufgelegt. Unterhaltsamer Streifen für diese späte Stunde. Die Macher haben sich Mühe gegeben das ganze, der Vorlage entsprechend, comichaft aussehen zu lassen. Für Fans dieser Ecke sicher ein Spass.

7/10

 

Oh ja, auch der zweite Tag war wirklich gut und unterhaltsam. Aber die Gurken werden sicher kommen.

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 2 - Väter und Töchter
  • Bookmark #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 2 - Väter und Töchter at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 1

Wie auch schon in den letzten Jahre habe ich mir Urlaub und eine Dauerkarte für das Fantasy Filmfest gegönnt.
Vorweg hab ich mir nur die Trailer der geplanten Filme angesehen und auf grund dieser Eindrücke die Filme in "Muss ich sehen" - "Wackelkandidat" - und "Da gehe ich dann eher was essen" eingeteilt. Tja, ih werde mir wohl Lunchpakete machen müssen. So gut wie jeder der Filme wekcte auf die eine oder andere Art mein Interesse.

Legen wir also mit den beiden Filmen des Eröffnungstages los.

Kill your Friends

Irgendwo zwischen “American Psycho” und “Trainspotting” bewegt sich diese bitter böse Satire auf die Musikindustrie mit messerscharfen Monologen bewaffnet durch das Zwerchfell des Zuschauers und lässt diesen immer wieder das Lachen im Halse stecken.

Oft ist es nur noch ein surreales Chaos welches einem die Bässe und Bilder durch den Kopf hämmert.

Definitiv einer der Filme die man dieses Jahr gesehen haben muss!

9.0/10

The Hallow

', WIDTH, 1, HEIGHT, 1);\" onmouseout=\"return nd();\">', WIDTH, 1, HEIGHT, 1);" onmouseout="return nd();" >Ehepaar mit kleinem Kind in einem Haus im dunklen Wald. Wohl eine der wichtigsten Formeln im Horror-Genre. Ja, sicher ist das nicht die innovativste Sache auf der Leinwand aber wenn in die Erzählungen die alten Irischen Volkssagen um Kobolde und andere Waldbewohner aufgegriffen werden wird das ganz doch wieder interessant. Diese Feld wird ja leider nicht so oft bedient.

Anfänglich war ich mir bei den Creatuer-Designs auch nicht ganz sicher ob sie mir nun gefallen oder nicht. Mit zunehmende Spielzeit war ich aber immer positiver dazu eingestellt. Schliesslich wurde hier nicht mit CGI sondern On Camera gearbeitet. Gut, manchmal musste ich an Genre-Filme aus den 80ern denken aber genau das war wohl auch der Plan der Macher und die Widmung an Ray Harry Hause, Stan Winston und andere Meister ihres Faches im Abspann unterstreicht diesen Eindruck auch.

Wer mit der angerissenen Genre-Thematik was anfangen kann sollte mal einen Blick riskieren unspannend ist der Film nämlich nicht.

7.0/10

In meinen Augen legt das Filmfest damit einen starken Start hin. Ich bin gespannt ob es so weiter gehen wird.

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 1
  • Bookmark #FFF29 - 29. Fantasy Filmfest 2015: Tag 1 at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag zwölf: Finale!!!!!

Es ist vollbracht, zwölf Tage Filmfestival liegen hinter mir. Aufgrund der Tatsache, dass dieses mal nur ein Saal bespielt wurde und die Filme daher nicht parallel gezeigt wurden waren es in diesem Jahr nun 12 statt 10 Tage. Ob die auch im nächsten Jahr wieder so sein wird steht aber noch nicht fest. Die Organisatoren bitten daher um Feedback.
Aber nun los mit den letzten Filmen.

In Darkness We Fall
Sehr klaustophobisches Found-Footage Kammerspiel welches zwar spannenden ist aber leider trotzdem eine recht einfallslose Story bietet. Sehr schade, trotzdem sehenswert. Wer allerdings Probleme mit unruhiger Kameraführung hat sollte sich den Film besser Sparen, selsbt mir war danach etwas schwummrig.
Wertung: 6,5/10

The Strange Color Of Your Bodys Tears
Ist ein recht sperriger Giallo der visuell sicher nur auf der Leinwand funktioniert. Für Genre-Fans sicher wieder gutes Futter. Alle anderen können gerne mal den Blick über den Tellerrand werfen.
Wertung: 6/10

These Final Hours
Endlich mal wieder ein Endzeitfilm im Stil von "The Road". Ok, der Vergleich könnte etwas hinken, bietet "These Final Hours" doch eine etwas höhere Dosis Action. Für mich als Freund des Genres war er gutes Futter.
Wertung: 7/10

Life After Beth 
Eine Romantic Comedy nach meinem Geschmack. Nett besetzt und eine recht witzige Umsetzung des Zombie-Themas. Zusätzlicher Pluspunkt: Keine wirklich flachen oder zu dämlichen Witze am Start.
Wertung: 8/10
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag zwölf: Finale!!!!!
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag zwölf: Finale!!!!! at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag elf: Von allem etwas

Am vorletzten Tag geht es mit sechs Filmen noch mal in die vollen.

Supremacy 
Recht geradliniger Ex-Knasti White-Trash-Movie welcher sich zu einem gut besetzten Homeinvasion-Kammerspiel wandelt. Hätte mir noch etwas mehr Spannung zwischen den Hauptdarstellern gewünscht. Allerdings wird er im letzten Akt noch richtig richtig gut. 
Wertung: 7/10

The Voices
Ein bitter böser Film mit ernstem Unterton. Zum Thema Shizophrenie und Einsamkeit. Die Herangehensweise an das Thema fand ich wirklich spannend.
Wertung: 8/10

R100 
Dieser Film ist so seltsam, den muss man gesehen haben. Also zumindest Fans von abseitigen, verschroben Filmen, die wohl schon eher Kunst als Konsumgut darstellen kommen hier sicher auf ihre Kosten. Alle anderen werden sich eher wundern und zu einem anderen Film greifen.
Wertung: 7/10

Extraterrestrial 
Für zwischendurch ganz nett. Aber das Sound-Design war ziemlich überzogen und nervte. Wegen mir hätte der Film auch etwas früher enden können. Eigentlich schade, da ich "Grave Encounters" mochte. Diese Aliens werden bei mir aber wohl nicht landen.
Wertung: 5,5/10

Metalhead
Ist ein sehr schöner und melancholischer Film über Verlustbewältigung. Toll gespielt und glaubhaft wird man von diesem Film mitgenommen. Sollte man sich ansehen, am besten im Kino.
Wertung: 8,5/10

The Canal 
An sich generische Genre-Kost. Wird aber mit der richtigen Atmosphäre serviert und der letzte Akt erst... Leider braucht der Film bis dahin etwas. Für Leute, die es etwas ruhiger mögen genau das richtige.
Wertung: 7/10
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag elf: Von allem etwas
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag elf: Von allem etwas at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag zehn: Themaverfehlungen

An diesem Tag gab es, leider, mit "Starred Up" und "On the Edge" zwei Filme die meiner Meinung nach thematisch nicht wirklich auf des Festival passen.

Starred Up 
Trockenes Knast-Drama das recht motivationslos rüber kommt. Die Umsetzung der Story empfand ich als recht dröge und Überraschungslos.

Wertung: 4,5/10

The Mule 

Sehr unterhaltsames Kammerspiel mit toller Besetzung. Sollte man vielleicht nicht beim essen einlegen. Bekommt die Balance zwischen Humor und ernst ganz gut hin und kann man sich daher ganz gut ansehen.
Wertung: 7/10

Go Goa Gone

Anspruchsloser aber recht witziger Zombie-Trasher. Das Make Up der Zombies war aber recht amateurhaft und eventuell hätten die Macher das volle Bollywood-Klischee-Program durchziehen sollen. Das hätte dem Film sicher gut getan.
Wertung: 5,5/10

Honeymoon

Wirklich gutes Futter für den Suspense-Fan. Kammerspiel mit einer guten Portion Hitchkock-Style. Nur gegen Ende hatte ich kurz die Befürchtung der Film kommt noch auf dumme Gedanken. Glücklicherweise war das aber nicht der Fall. Spannend!
Wertung: 8/10

On the Edge 
Belangloses Drama mit netten Auto-Szenen. Mehr kann man schon fast nicht mehr darüber sagen. Hätte auch eine deutsche Produktion sein können. 
Wertung: 5/10
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag zehn: Themaverfehlungen
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag zehn: Themaverfehlungen at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag neun: Solide mit Aussicht auf Unterhaltung

Und zack, wieder ein Tag vorüber. Wir nähern uns immer mehr dem Abschluss des Festivals.

Patch Town

Stilistisch irgendwo zwischen den älteren Produktionen von Tim Burton und den Jeunet Brüdern angesiedelt. Als Fan von solcher Filme hatte ich wirklich meine Freude daran. Es war einfach wieder diese düstere comichafte Gestaltung die ich mir immer gerne ansehe. Allerdings werden die wenigen Gesangseinlagen den einen oder anderen nicht von diesem Film überzeugen.
Wertung: 8/10

Cannibal

Ein sehr langsames und ruhiges Drama. Die Inszenierung ist sicher Geschmackssache. Trotzdem mehr als solide umgesetzt. Wer auf diese Art Filme steht sollte ihn mal sichten.
Wertung: 6/10

Wrong Cops 

Zwar war der Film immer wieder ziemlich komisch und schräg. Allerdings hatte ich nach "Rubber" und "Wrong" von Dupieux etwas mehr erwartet, schade. Ich hoffe wohl auf den nächsten Film von ihm.
Wertung: 6,5/10

Housebound

Seit "Cabin in the Woods" habe ich nicht mehr eine so gute Genre-Komödie gesehen. Sie steckt voller Zitate und nutzt mit einem gewissen Witz die üblichen Versatzstücke des Horror-Films. Dabei ist der Film aber nicht nur eine gut getimte Komödie sondern bietet auch noch einen guten Spannungsbogen. Ansehen!
Wertung:  8,5/10

Let Us Prey

Nette Genre-Kost für zwischen drin. Das beschreibt den letzten Film an diesem Abend ganz gut. Atmosphäre und Optik sind Stimmig. Stellenweise mag es etwas überzogen rüber kommen, aber ansich ist das aber ganz ok. Hat mir ganz gut gefallen, kann man mal ausprobieren.
Wertung: 6,5/10

  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag neun: Solide mit Aussicht auf Unterhaltung
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag neun: Solide mit Aussicht auf Unterhaltung at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag acht: Ups & Downs

Meine Knie fügen sich langsam der nicht ganz optimalen Beinfreiheit im Cinecitta. Ansonsten ist die Motivation noch ganz gut.

Time Lapse 
War ganz unterhaltsam Film über den Blick in die Zukunft. Leider steht sich die Story aber manchmal selbst im Weg und nimmt dem Film etwas von dem Drive den er haben könnte. Allerdings bekommt er das Ende wirklich gut hin. Kurzweilig ist er auf jeden Fall.
Wertung: 6,5/10

Blue Ruin
Eine sehr klassische One Man Revenge Show. Welcher mir allerdings etwas zu trocken und distanziert war. Gerade bei solchen Stoffen finde ich es wichtig eine gewisse Beziehung zum Protagonisten zu haben, dies hat hier aber nicht wirklich geklappt. Trotzdem solides Genre-Kino.
Wertung: 6/10

White Bird in a Blizzard
Mit Filmen die mich visuell ansprechen bin ich immer leicht zu ködern. Der neue Streifen von Gregg Araki hat nicht nur spannenden Bilder sondern auch eine spannende und stimmungsvolle Story welche, zu meinem erstaunen, die Krimi-Aspekte der Geschichte so gut wie ganz vernachlässigt. Aber genau das hat mir besonders gut gefallen.
Wertung: 8,5/10

Coherence
Die Idee hinter diesem Film mag ja ganz nett sein allerdings war die Umsetzung schwach und nervig. Unkoordiniert wirkende Handkamera und eben solche Dialoge liesen diesen Film eher anstrengend und fahrig wirken. Auch die Reaktionen der Protagonisten regten eher zum Hand ins Gesicht legen an. Kann man sich sparen. 
Wertung: 3,5/10

Dark House
Der letzte Film des Tages hatte grundsätzlich einen guten Gedanken für seine Story. War aber viel zu oft unfreiwillig komisch und eher wenig gruselig oder spannend. Vielleicht wäre es besser gewesen den Film als Komödie an zu legen.
Wertung: 4,5/10

Wie befürchtet: Langsam kommen auch mal die Gurken raus. Trotzdem noch ein recht solider Tag.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag acht: Ups & Downs
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag acht: Ups & Downs at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag sieben: Durchschnittsware

Sechs Tage sind geschafft, es folgen noch ein mal so viele.

The Custody 
Leider holt mich der Film zu Anfang nicht gut ab und gibt mir keine Möglichkeit mich mit Vater und Sohn näher zu beschäftigten und eine Beziehung auf zu bauen. Dadurch packt dieser Film einen nicht so ganz, was schade ist denn die Idee hätte durchaus einiges hergeben können. 
Wertung: 5,5/10

Man in High Heels 
Richtig stylish, unterhaltsam und geht mit dem Thema Transgender wirklich, wirklich gut und ernsthaft um. Ich hatte ja befürchtet, dass der Film eher Crossdresser-Klaumauk werden könnte. Bekommen habe ich einen sehr hübsch gefilmten und Choreographierten Action-Film mit einem ungewöhnlichen Charakter.
Wertung: 8/10

Suburban Gothic 
Einige gute Lacher dank der toll geschriebenen Dialoge hat "Suburban Gothic" zu bieten. Die Geschichte selbst ist sicher keine neue aber so cahrmant umgesetzte, dass man wirklich auf seine Kosten kommt.
Wertung: 7,5/10

Out of the Dark
Der Aufhänger für diese Geschichte war recht schön. Allerdings wurde der Film total nach dem üblichen Genre-Schema produziert. Man konnte Quasi die Uhr danach stellen wann was passieren wird. Sehr schade, da wäre noch Luft nach oben. Trotzdem kein Totalausfall sondern leider nur sehr Durchschnittlich.  
Wertung: 5,5/10

iNumber Number
Dieser Actioneer aus Südafrika hatte ein paar nett Ideen in Sachen Gestaltung. Ist aber trotzdem nur Action-Standardware. 
Wertung: 5/10

Keine wirklich schlimmen Gurken aber viel durchschnittlich produzierte Filme machen diesen Tag aus.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag sieben: Durchschnittsware
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag sieben: Durchschnittsware at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag sechs: Geister

Auch an Tag sechs war die Motivation ungebrochen.

The House at the End of Time
Ein schöner und stimmungsvoller Beitrag aus Venezuela. Sehr ruhig wird hier eine kleine Mystery-Story präsentiert. Wer mal wieder sehr ruhiges und etwas langsames Genre-Kino sehen möchte sollte diesen Film eine Chance geben.
Wertung: 6/10 

Brotherhood of Tears
Flotter und unterhaltsamer Thriller mit ein paar guten Ideen. Auch wenn die Charaktere durchaus als Standardware zu bezeichnen sind. Fühlte mich gut unterhalten.
Wertung: 7,5/10

Open Windows
War sehr amüsant und die technische Inszenierung habe ich so auch noch nicht gesehen. Wenn man die gezeigten technischen Dinge einfach als, für den Film, gegeben hinnimmt kann man gut Spass mit dem Streifen haben. Ausserdem zieht er sein Konzept recht elegant bis zum Schluss durch.
Wertung: 7,5/10

Jamie Marks is Dead
Wird wohl der Film auf dem Festival sein welcher die Meinung des Publikums sehr stark spaltet. Ich empfand die überaus ruhige Story als wirklich interessant und, auf ihre Weise, spannend. Kann aber auch verstehen, dass der Film für andere eher einschläfernd war. Wer mal eine wirklich sehr ruhige Geistergeschichte sehen möchte kann sich mal an diesen Film wagen.
Wertung: 7,5/10

13 Sins
War recht flott und unterhaltsam. Der Film hat mich, streckenweise, an "Cheap Thrills" erinnert. Danke des guten Hauptdarstellers funktioniert die Eskalation der Ereignisse auch recht gut.
Wertung: 7/10

Faults
Ziemlich ironisches Kammerspiel mit einem coolen 80ies Look und der richtigen Priese Humor und Spannung. Kann man sich auch zu später Stunde noch gut ansehen.
Wertung: 7/10

Wieder einmal bin ich mit den ausgewählten Filmen sehr zufrieden.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag sechs: Geister
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag sechs: Geister at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

#FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag fünf: Vampir-WG und Musical

Noch halte ich gut durch, daher hier die Übersicht von Tag vier.

Patema Inverted 
Ein hübscher Anime mit guter Story, der auch visuell das Thema gut einfängt und die sichtweise des Publikums immer wieder auf den Kopf stellt. Die Story und ihre Protagonisten werden schön erzählt. Fans des Genres haben den Film sicher schon auf ihrer Liste. Wertung: 7/10

Wer 
Ein sehr ernsthafter und düsterer Film welcher das Thema Werwölfe gut und spannende angeht. Der Aufhänger für die Story ist gut gewählt. Nur hätte der Showdown gegen Ende nicht wirklich sein müssen, das wirkte etwas zu bemüht auf noch etwas mehr Action abgezielt. Von der Machart her bewegt sich "Wer" zwischen Found Footage und klassischem Kino. Immer wieder werden Sequenzen aus Videoaufnahmen und Nachrichten eingewoben. Ansonsten ist es eher klassische, recht dynamische Arbeit mit der Handkamera. In meinen Augen keine falsche Entscheidung.
Wertung: 7,5/10

The November Man
Ein sehr klassischer, flotter und knackiger Spionagethriller mit recht aktuellem Thema. Gerade die Action mit ihrer schnellen und direkten Art hat mir gut gefallen. Brosnan gibt immer noch einen guten, wenn auch gealterten Agenten Ab. Wer mal wieder Bock auf diese Art Kino hat kann hier gefahrlos ein Ticket lösen. 7/10

What we do in the Shadows 
Eine wunderbare kleine Komödie über eine WG aus Vampiren, welche liebevoll die Genre-Größen zitiert und auf die Schippe nimmt ohne dabei dümmlich wie "Scary Movie" zu wirken. Schön auch, dass der Film den Spass bis zum ende auch durchhalten kann. Definitive Empfehlung von mir.
Wertung: 8,5/10

Stage Fright
Slasher-Film als Musical? Ja, kann man doof finden, muss man aber nicht. Klar, den Hardcore Slasher-Fans wird sicher etwas zu wenig gemordet aber ich empfand es als ausreichende. Mal davon ab war einfach die Grundstimmung aus disneyhaftem Musical-Camp und blutigem ableben ziemlich witzig. Ich hatte doch recht viel Spass mit dem Streifen.
Wertung: 7,5/10

Und schon wieder ein unterhaltsamer Tag, ich fürchte die Gurken kommen dann alle auf ein mal.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag fünf: Vampir-WG und Musical
  • Bookmark #FFF28 - Fantasy Filmfest 2014 - Tag fünf: Vampir-WG und Musical at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca
tweetbackcheck