Skip to content

Yakuza Weapon

Handlung:
Nach vier Jahren im Ausland kehrt Shozo nach Japan zurück um seinen getöteten Yakuza-Boss zu rächen. Doch der Kampf gegen den Verräter Kurawaki läuft für beide nicht so optimal: Sie nehmen sich dabei übel auseinander. Shozo erwacht in einem Geheimlabor und entdeckt, dass er ein wenig "optimiert" wurde: Ein Arm wurde durch eine M61 ersetzte und ein verloren gegangener Fuß durch einen Raketenwerfer. Shozo ist also bereit für die nächste Runde. Aber auch sein Widersacher hat aufgerüstet...

Meinung:
"Yakuza Weapon" ist ein abgefahrener Action-Trasher, der immer noch einen drauf setzte, wenn man denkt mehr geht nicht mehr. Er spart dabei auch nicht mit ordentlich Splatter und Gore, nur leider ist das meiste davon aus der CGI-Konserver und sieht entsprechende aus. Die Story ist, erwartungsgemäß wirr und mutet an als wurde sie von ein paar Schimpansen auf Drogen geschrieben. Aber mal ehrlich, das ist doch genau das was man von so einem Film erwartet, daher: Für Fans wirklich sehenswert und kurzweilig.

Wertung:
6.5/10

IMDB
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg Yakuza Weapon
  • Bookmark Yakuza Weapon at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Wavatars Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck