Skip to content

Besser spät als gar nicht: Polygon 2011 - Meine Nominierungen

Trotz meines sehr guten Vorsatzes und der Tatsache, dass ich 2011 fast 20 Spiele (durch) gezockt habe. Wurde hier an dieser Stelle so gut wie gar nicht darüber geschrieben, verdammt, dabei hatte ich schon Lust den Film-Content mit etwas Daddel-Content zu ergänzen, aber ich kann ja mal für 2012 Besserung geloben, genug Stoff ist ja vorhanden. Nun aber mal auf den Punkt hier:


Das wunderbare Blog Polyneux hat auch für 2011 wieder alle zockenden Blogs dazu aufgerufen ihre Lieblingsspiele 2011 zu nennen. Bis zu 10 Spiele können von jedem nominiert werden. Da ich auch schon letztes Jahr teilnahm möchte ich in diesem auch nicht fehlen. Ich habe mich allerdings nicht für 10 Spiele sondern nur vier entschieden (Man könnte auch sagen sechs oder drei und eine Serie aber damit komme ich mit den Jugendschützern in Teufelsküche...). Die Reihenfolge ist alphabetisch und ist keine zusätzliche Wertung.

Alan Wake
Als Stephen King Fan ist dieses Horror-Game um einen an Schreibblocke leidenden Schriftsteller natürlich genau das richtige für mich. Schön gruselige Verbeugung an den King of Horror. Ich muss zwar zugeben, dass ich es noch nicht ganz durch habe aber es hat einen sehr bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Gears of War (3)
Das Ende der Trilogie um die Crew des oberharten Marcus Fenix. Die Kampagne(n) habe ich, nahezu, in einem Rutsch und fast komplett im Online-Koop bestritten. Große Momenten, tolle Grafik und vorallem viel Action haben mir da nicht nur einmal die Frisur zurecht geföhnt. Einer dieser Kandidaten, die man auch später noch mal in die Box wirft.

Ghostbusters
Wenn Videospiele Filmlizenzen verwenden ist das Ergebnis oft ähnlich dem welches herauskommt wenn Uwe Boll ein Videospiel adaptiert. Kann es also gut gehen wenn man so ein Kult-Franchise wie "Ghostbusters" nimmt und daraus ein Spiel macht? Ja es geht! Das Spiel passt wunderbar zu den Filmen und ist ein wirklich guter Ersatz dafür, dass wir wohl noch länger auf einen weiteren Teil der Filme warten müssen.

L. A. Noire
Dieses Game schien wohl etwas zu polarisieren, einige Zeigten sich enttäuscht, dass es kein GTA mit Schlapphüten war sondern eher eine moderene Variante der altehrwürdigen Point & Click Adventures. Auch wenn die alles umrahmende Geschichte sich nicht sonderlich schön ins Spiel einfügte so machte es mir doch sehr viel Spaß die Fälle in den unterschiedlichen Dezernaten zu lösen.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg Besser spät als gar nicht: Polygon 2011 - Meine Nominierungen
  • Bookmark Besser spät als gar nicht: Polygon 2011 - Meine Nominierungen at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Wavatars Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck