Skip to content

!!BREAKING!! Nerd beendet nach 15 Jahren seine Quest

Mein erster Kontakt mit Anime und Manga hatte ich mit circa 13 Jahren (wenn man mal von den Kinderserien absieht, dazu gibt es bei der Chaosmacherin ja eine eigene Artikel-Serie). Aber ich meine nun das Zeug für die ältere Zielgruppe. Zu dieser Zeit konnte das nur ein einziger Film sein: "Akira" die Adaption der gleichnamigen Manga-Reihe von Katsuhiro Otomo welcher auch maßgeblich an dem Film beteiligt war. Noch heute zählt er zu einem der aufwändigsten Anime die je produziert wurden, gerade wegen seiner Detailversessenheit, in der japanischen OV wurde bei den Animationen streng auf Lippensynchronität geachtet. Dies war auch der erste Anime seiner Art, der es auf den deutschen VHS-Markt geschafft hat und er hatte mich schon nach dem ersten mal sehen in seinen Bann gezogen. 
Zu dieser Zeit hatte Carlsen gerade damit begonnen die Bücher zu verlegen. Allerdings nicht im japanischen Originalformat der Sammelbände, diese waren sechs an der Zahl, schwarz weiss und verdammt dick. Der Verlag entschloss sich die amerikanische Fassung für die deutsche Auflage zu nutzen. Diese war, aufgrund der Leserichtung, gespiegelt, was einige Anpassungen der Panels nötig machte und sie war koloriert. Diese Koloration entstand, damals, in enger zusammenarbeit mit Otomo selbst. 
Da ich den Film schon toll fand fing ich nun an die Bände zu kaufen, diese kosteten damals 30DM, also schon eine etwas langwierige Aufgabe für einen Schüler mit etwas Taschengeld. Trotzdem sparte ich mir jeden Band beharrlich zusammen. Leider stellte Carlsen 1996 den Druck dieser Bücher ein und schon bald waren sie nicht mehr zu haben. Dies hatte auch zur folge, dass die Bände mit höheren Nummern nur eine Auflage erfahren hatten. Da ich zum Zeitpunkt der Einstellung erst bei etwa Band 10 war wurde nun die Jagd eröffnet. Beharrlich nutzte ich jede Möglichkeit an die Restlichen Bände zu kommen. Zum Glück gab es alle zwei Jahre die Comic Börse am Comic Salon und so konnte ich mir da, anfangs, immer ein oder zwei Bände sichern. Leider stiegen aber auch die Preise immer weiter, da die Bücher immer mehr zu Sammlerstücken wurden.
Vor ein paar Jahren konnte ich dann auch Band 18 und 20 erstehen, für zusammen 80€! Allerdings fehlte mir immer noch Band 19 und dieser war am schwersten zu bekommen, die Auflage war recht gering und der Band war viel gesucht. Im Schnitt kostete das gute Stück 50€. Wenn er denn zu haben war. Dies ließ mich dann doch immer etwas schlucken und ein paar Angebote gingen mir deshalb durch die Lappen. Aber dann, kurz nach der Spielemesse, bin ich am aufräumen meiner Amazon Wunschliste und was sehen meine müden Augen? "Akira Band 19 Zustand: Gebraucht - Sehr gut. Preis 25€ inkl Versand". Ihr könnt euch vorstellen was dem folgte, ungläubiges anstarren des Eintrags, hektisches in den Warenkorb legen und absenden der Bestellung.
Ein paar Tage des skeptischen wartens später hielt ich dann das Buch, den heiligen Gral meiner Comic-Sammlung in Händen. Der Zustand war noch besser als erwartet, genauer gesagt das gute Stück sah eher aus wie frisch aus dem Regal des Comic-Shop-Guys anno 1996 und roch auch noch so!!!!! Endlich hat die Jagd ein Ende, endlich, endlich, endlich kann ich die Story zu ende lesen.
Habt ihr auch so eine Quest? Wart oder Seid ihr auch schon seit Jahren auf der Suche nach dem fehlenden Puzzelteil einer geliebten Sammlung von euch? Schreibt doch dazu einen Kommentar :-)
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg !!BREAKING!! Nerd beendet nach 15 Jahren seine Quest
  • Bookmark !!BREAKING!! Nerd beendet nach 15 Jahren seine Quest at reddit.com
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Wavatars Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck